Zum Inhalt springen

Damit die Integration in Deutschland gut funktioniert, werden Asylsuchende in Deutschland gleichmäßig verteilt. Das System heißt „Königsteiner Schlüssel“. So können Städte besser planen, z.B. Kindergarten- oder Schulplätze, aber auch Sprachkurse.

Es ist möglich, dass Sie für einige Tage Verwandte oder Freunde in einer in einer anderen Stadt in Deutschland besuchen. Es ist aber wichtig, dass Sie vorher die Stadt (Rathaus) fragen.

Auch wenn Sie als Flüchtling anerkannt sind (1 Jahr oder 3 Jahre), müssen Sie für weitere zwei Jahre in Ihrer Stadt wohnen (Residenzpflicht). Es gibt Ausnahmen, z.B. wenn Sie nach Ihrer Anerkennung eine Arbeit in einer anderen Stadt finden.