Zum Inhalt springen

Während des Asylverfahrens (wenn Sie eine „Aufenthaltsgestattung“ haben), dürfen Sie nur in ein anderes Land reisen, wenn Sie vorher mit der Ausländerbehörde gesprochen haben. Wenn diese es Ihnen erlaubt, ist es unter Umständen möglich. Sprechen Sie auch die Flüchtlingsberatungsstellen an.

Wenn Sie illegal in einem anderen Land sind und die Polizei Sie kontrolliert, bekommen Sie Probleme mit Ihrem Asylverfahren. Es kann sein, dass Sie eine Anzeige bekommen. 
Sie können bis zu 15 Jahre lang Probleme haben.

Nach Ihrer Anerkennung haben Sie mehr Reisefreiheit.