Zum Inhalt springen

Das Interview ist sehr, sehr wichtig für Sie. Nach dem Interview entscheidet das BAMF, ob Ihr Asylantrag anerkannt wird. Auch ist es möglich, dass Sie Subsidiären Schutz bekommen. Im schlimmsten Fall wird der Asylantrag abgelehnt. Deshalb müssen Sie sich sehr gut auf das Interview vorbereiten.

Unten finden Sie 45 Fragen, die das BAMF Ihnen während des Interviews stellen könnte.

Bitte lesen Sie diese in Ruhe durch und üben Sie die Antworten. Wenn Sie verheiratet oder mit anderen Familienangehörigen zusammen nach Deutschland gekommen sind, sollten Ihre Antworten mit denen Ihrer Familienangehörigen zusammenpassen.

1. Welche Sprache(n) sprechen Sie? Sprechen Sie noch eine andere Sprache oder Dialekt?

2. Welche Staatsbürgerschaft haben Sie? Haben oder hatten Sie eine andere Staatsbürgerschaft?

3. Sind Sie Mitglied eines bestimmten Volkes / einer ethnischen oder religiösen Gruppe?

4. Können Sie mir persönliche Dokumente zeigen, z.B. einen Reisepass, ein Pass-Ersatzdokument oder eine ID-Card (Personalausweis)?

5. Warum können Sie keine persönlichen Dokumente vorlegen?

6. Haben Sie persönliche Dokumente wie einen Reisepass, ein Pass-Ersatzdokument oder eine ID-Card in Ihrem Heimatland?

7. Können Sie andere persönliche Dokumente, z.B. Zertifikate, Geburtsurkunde, Militärausweis oder Führerschein vorzeigen?

8. Haben oder hatten Sie einen Aufenthaltsstatus / ein Visum für die Bundesrepublik Deutschland oder ein anderes Land?

9. Bitte sagen Sie mir Ihre letzte offizielle Adresse in Ihrem Heimatland.

10. Bitte sagen Sie mir Ihren Vornamen, Ihren Familiennamen (ggf. Ihren Namen vor Ihrer Hochzeit / Mädchennamen), Ihr Geburtsdatum und Ihren Geburtsort. Bitte geben Sie auch die Daten Ihres Ehepartners an und das Datum und den Ort Ihrer Hochzeit.

11. Was ist seine / ihre Adresse (falls er / sie nicht mehr in Ihrem Heimatland lebt)? Bitte geben Sie seine / ihre letzte und seine aktuelle Adresse an.

12. Haben Sie Kinder? Bitte nennen Sie alle Kinder, auch die erwachsenen Kinder, mit Ihren Vor- und Familiennamen, ihrem Geburtsort und -datum.

13. Wie lautet die Adresse Ihrer Kinder (falls sie nicht mehr in Ihrem Heimatland leben). Bitte nennen Sie die letzte und die aktuelle Adresse.

14. Bitte geben Sie mir die Vor- und Nachnamen und die Adresse Ihrer Eltern.

15. Haben Sie Geschwister, Großeltern, Tanten oder Onkel, die nicht mehr in Ihrem Heimatland leben?

16. Unterstützen Sie Ihre Verwandten in Ihrem Heimatland finanziell?

17. Bitte nennen Sie die persönlichen Daten Ihrer Schwiegereltern.

18. Welche Schule(n) / Universität(en) haben Sie besucht?

19. Welchen Beruf haben Sie gelernt? Bei welchem Arbeitgeber haben Sie zuletzt gearbeitet?

20. Was ist Ihr Beruf / Was arbeiten Sie in Deutschland?

21. Waren Sie beim Militär? Haben Sie Militärdienst geleistet?

22. Haben Sie an Demonstrationen oder Aktivitäten gegen das Regime in Ihrem Heimatland teilgenommen?

23. Waren Sie früher schon einmal in Deutschland?

24. Haben Sie schon einmal einen Asylantrag in einem anderen Staat gestellt? Wurde in einem anderen Staat Ihr Asylantrag schon anerkannt oder abgelehnt?

25. Wurde bei einem Familienmitglied der Asylantrag / Flüchtlingsstatus in einem anderen Land anerkannt oder abgelehnt? Hält er / sie sich dort legal auf?

26. Gibt es Gründe, warum Ihr Asylantrag nicht in diesem (anderen) Land geprüft werden kann?

27. Bitte erzählen Sie, wie und wann Sie nach Deutschland gekommen sind. Wann und wie haben Sie Ihr Heimatland verlassen? Durch welche anderen Länder sind Sie gereist? Wie sind Sie in Deutschland eingereist?

28. Wann sind Sie in Deutschland angekommen?

29. Sind Sie mit einem LKW nach Deutschland gekommen?

30. Haben Sie in einem anderen Land einen Asylantrag gestellt?

31. Wurde Ihre Identität in einem anderen Land überprüft?

32. Haben Sie Verwandte in Deutschland?

33. Waren Sie in Ihrem Heimatland politisch aktiv?

34. Sind Sie in Deutschland noch politisch aktiv?

35. Was war für Sie (Ihren Ehepartner) der wichtigste Grund, Ihr Dorf / Ihre Stadt zu verlassen?

36. Hat Ihr Ehepartner Geschwister?

37. Was war der Beruf Ihres Ehepartners? Wo haben Sie Ihren Lebensunterhalt verdient / gearbeitet?

38. Wie viel hat es gekostet, Ihr Heimatland zu verlassen?

39. Woher hatten Sie dieses Geld?

40. Aus welchen Gründen haben Sie Ihr Heimatland verlassen?

41. Wovon lebt Ihre Familie in Ihrem Heimatland?

42. Was hätte Ihnen im schlimmsten Fall passieren können, wenn Sie in Ihrem Dorf / Ihrer Stadt geblieben wären?

43. Was sind Ihre Ängste und Ihre Gefühle, wenn Sie daran denken, zurückzugehen?

44. Was wird passieren, wenn Sie zurückgehen?

45. Gibt es etwas Wichtiges / Bedeutendes, das Sie diesem Protokoll hinzufügen möchten?